Dorfkindergarten

DORFKINDERGARTEN SEELZE-DEDENSEN
Pädagogisches Konzept
Im Dorfkindergarten wird nach dem situationsorientierten Ansatz gearbeitet. Im Weiteren zeigen wir auf, welches die Schwerpunkte unserer Arbeit sind und wo man diese in der Praxis wieder findet.

"Hilf mir, es selber zu tun"

Die Kinder verbringen viel Zeit im Dorfkindergarten. Es ist für sie wie ein zweites zu Hause. Daraus ergibt sich für uns die Selbstverständlichkeit, eng mit den einzelnen Familien zusammenzuarbeiten und so eine bestmögliche Betreuung und Förderung für Eure Kinder zu erreichen.


Was bedeutet in unseren Augen bestmögliche Betreuung? Für uns bedeutet das, die Kinder willkommen zu heißen, ihnen jeden Tag aufs Neue wieder freundlich zu begegnen und sie bei ihren täglichen Vorhaben, Hindernissen, Wünschen oder Träumen zu unterstützen.

Dabei spielt Zeit eine entscheidende Rolle. Zum einen nehmen wir Erzieher uns viel Zeit für Eure Kinder, aber zu anderen geben wir auch den Kindern Zeit. Zeit sich zu entwickeln, Zeit sich auszuprobieren, Zeit neu Gelerntes zu festigen.

Wir bieten den Kindern ein Umfeld, indem sie sich sicher und geborgen fühlen. Mit dieser Sicherheit stehen sie weniger unter Anspannung und sind gelassener. Das sind ideale Voraussetzungen fürs Lernen. In so einer Atmosphäre ist es in Ordnung, wenn Fehler gemacht werden.

In unserem Haus bilden wir eine Gemeinschaft. Die Kinder lernen, was es bedeutet, in einer Gemeinschaft zu leben bzw. sich in dieser zurechtzufinden. Der Kindergarten bietet eine ideale Spielwiese, um Kontakte zu knüpfen, Freundschaften zu schließen und zu festigen und Verabredungen zu treffen.


Was ist in unseren Augen bestmögliche Förderung?

Wenn Eure Kinder zu uns in den Dorfkindergarten kommen, haben sie Zeit anzukommen. Euer Kind lernt den Kindergarten, die Kinder und uns kennen, und wir beobachten jedes Kind und ermitteln daraus, den jeweiligen Entwicklungsstand. Unsere Beobachtungen sind die Grundlage für Angebote und Projekte.

Folgende Elemente stehen für uns im Vordergrund:

Für jeden Menschen ist es wichtig, sein Gehirn bestmöglich auf das Leben vorzubereiten. Im Kindergartenalter gelingt es dem Gehirn leichter durch Reize bzw. Anforderungen die Leistung zu steigern.

Über die Bewegung und das Begreifen tritt das Kind in Kontakt mit seiner Umwelt. Bewegung verbindet seine Innenwelt mit seiner Außenwelt. Daher ist der Wunsch der Kinder, die Dinge und dabei sich selbst zu spüren so wichtig.

Ihre Erfahrungen sammeln Kinder überwiegend beim Spielen. Für Kinder bedeutet Spielen Lernen. Egal, ob das Freispiel oder die angeleiteten Spiele oder gar das Rollenspiel oder das Forschen. Die Kinder nennen das, was sie meistens spontan beginnen "Arbeit".

Kinder lernen nur, was ihnen in den Sinn kommt. Der Entwicklungspädagoge Piaget hat einmal provokant gesagt:
"Wenn sie das Kind etwas Lehren, so hindern sie es daran, es selbst zu entdecken, sie stiften Schaden."

Kinder haben Phantasie. Kinder haben Ideen. Kinder sind kreativ. Im Dorfkindergarten können die Kinder sich selbständig kreativ und phantasievoll ausleben. Wir bieten einen ständigen Zugang zu wechselnden Materialien und geben neue Impulse in den Alltag hinein.

"Räume deinen Kindern nicht alle Steine aus dem Weg, sonst stehen sie einmal vor einer Mauer"


Waldprojekt

Raum für Kreativität
Gestalten durch Malen, Bauen und
Werken mit verschiedenen Materialien



Pädagogisches Konzept
zum Herunterladen: PDF-Datei (53 Kb)